31.10.2011

Das Ende des Zeitalters und darüber hinaus

Hinweis: Diese Ausführungen sind eine Zusammenfassung aus Dutzenden von Enzeitprophetien sowohl vom Alten als auch vom Neuen Testament. Ziel ist es, einen verständlichen Überblick über die vor uns liegenden Zeiten aus Sicht der Bibel zu geben.

29.10.2011

Die Entrückung: Seid getrost, Jesus kommt!

Schon so lange heisst es: «Der Herr kommt bald!» Kommt Er wirklich bald? Oder irren wir uns da?

28.10.2011

The Light of the City

Liebe Besucher,

Jesus Christus bereitet für uns im Himmel eine wunderbare Heimat vor, eine Stadt, deren Strassen aus Gold sind: Das Neue Jerusalem. Aber diese Stadt ist nur deshalb ein so wunderbarer Ort, weil Jesus Christus ihr Mittelpunkt ist. Von IHM geht alles Licht aus, IHN werden wir anbeten. Ich freue mich darauf, ich hoffe, Sie auch!

video

27.10.2011

2011: Rekordjahr für U.S. - Wetterkatastrophen

Das Jahr 2011 hält jetzt den Rekord bezüglich der meisten kostenintensivsten Umweltschäden. Wir haben dieses Jahr noch über vier Monate vor uns und haben schon das Jahr 2008 an Katastrophen übertroffen. Sogar wenn Sie die Inflation berücksichtigen, übersteigt dieses wettergebundene Extrem alle vorherigen Jahre.

23.10.2011

Die Vorentrückung in Apostelgeschichte 15:13-18

Einige Menschen haben sich gewundert, dass ich Apostelgeschichte 15:13-18 benutze, um meine Position zu unterstützen, dass die Entrückung der Gemeinde vor dem Beginn der 70. Jahrwoche von Daniel stattfinden muss. Die meisten ihrer Kommentare enthielten eine Bitte, ein klareres Verständnis zu geben, warum ich diese Sichtweise habe, und hier ist sie nun.

21.10.2011

Liebe: Es gibt nichts Grösseres

«Die Hauptsumme aller Unterweisung aber ist Liebe aus reinem Herzen und aus gutem Gewissen und aus ungefärbtem Glauben» (1.Tim 1,5).

18.10.2011

Israel isolieren

Israel wird weiterhin als Hindernis für den Frieden im Mittleren Osten dargestellt, und somit auch als Hindernis für den Frieden der ganzen Welt. Die Isolation dieser Nation wird durch Druck aus allen Richtungen ausgeübt und manipuliert.

16.10.2011

Putins Eurasien-Allianz

Vom ersten Tag an hatte ich einen grossen Argwohn gegenüber dem russischen Führer Vladimir Putin. Er erschien 1999 das erste Mal auf der politischen Bühne Russlands, als Präsident Boris Yeltsin überraschend zurücktrat. Putin hat im Jahr 2000 die Präsidentschaftswahlen gewonnen und kontrolliert Russland seither.

14.10.2011

Das Versagen der „Wächter“ Gottes

Meine Gefühle und Emotionen sind jetzt, wo ich dies schreibe, sehr aufgewühlt. Da wir letzten August den 12. Geburtstag von Liveprayer gefeiert haben, ist es eine sehr reflektierende Zeit. Als wir vor 145 Monaten begonnen haben, hatte ich keine Vorstellung davon, was Gott alles geplant hat. Es ist jenseits von allem, was ich mir jemals erhofft hatte, um ein starkes Werkzeug zu haben, diese verlorene und leidende Welt mit Christus zu erreichen. Da aber auch ich aus Fleisch und Blut bin, schwach wie alle Menschen, war dieses vergangene Wochenende geistlich sehr schwierig für mich.

13.10.2011

Verschwörungstheorien: Masterplan einer Geheimgesellschaft oder Ausreifen der Sünde?

Was sagt die Bibel über Weltverschwörungstheorien? Gehören sie zum prophetischen Wort? In dieser Reihe soll auf solche und damit verbundene Fragen eingegangen werden. Lesen Sie hier Teil 9.

12.10.2011

Richterstuhl Christi: das Preisgericht

«Denn wir alle müssen vor dem Richterstuhl des Christus offenbar werden, damit jeder das empfängt, was er durch den Leib gewirkt hat, es sei gut oder böse» (2.Kor 5,10).

11.10.2011

1. Timotheus 5,3-16: Der weise Umgang mit den Witwen in der Gemeinde

Im 1. Timotheusbrief zeigt der Apostel Paulus auf, «wie man sich verhalten soll im Hause Gottes, welches die Versammlung des lebendigen Gottes ist, der Pfeiler und die Grundfeste der Wahrheit». Lesen Sie hier Teil 14.

10.10.2011

Geld und Endzeit: Das tief verwurzelte, falsche Wohlstandsevangelium

Zwar verbindet man das Wohlstandsevangelium in der Regel eher mit der charismatischen Bewegung. Trotzdem kann man sagen, dass praktisch die gesamte westliche Christenheit dadurch beeinflusst wird.

09.10.2011

Jesus Christus kommt – Die Zeit wird knapp!

Gott ist der Geber aller Gaben, um Seinen Plan und Seine Absicht auszuführen. Ich bete, dass dieses prophetische Wort, das Gott heute zu mir gesprochen hat, Ihre Herz für die Wahrheit Seines Wortes und die bevorstehende Rückkehr unseres Herrn und Retters Jesus Christus öffnet. Das ist ein Wort, das der Gläubige, wie auch der Nicht-Gläubige, gleichermassen lesen muss. Bitte tragen Sie Ihren Teil dazu bei, dass es alle Menschen erreicht, die Sie kennen, und veröffentlichen Sie es an jeder Mitteilungswand und in jedem Chatroom, an dem Sie es können. GOTT SAGT UNS, DASS JESUS ZURÜCKKOMMT – JEDEN AUGENBLICK!

07.10.2011

Prophetie und Politik

Der Antichrist hat nur 7 Jahre, um das alles zu vollbringen, was die Bibel über ihn aussagt. Diese Zeit reicht nicht aus, um all die notwendigen religiösen, wirtschaftlichen und politischen Infrastrukturen aufzubauen, von denen die Heilige Schrift spricht. Damit der Antichrist die Zügel der globalen Regierung in die Hand nehmen kann, muss irgen djemand zuvor die Pferde vor den Karren gespannt haben.

06.10.2011

Die „grosse Apostasie“ ist da!

„Apostasie“ bedeutet „abfallen“ im Sinne von „abwenden“. Wenn es ein „ab-fallen“ von etwas gibt, dann muss es auch ein „ein-fallen“ zu etwas geben, d.h. sich „zu etwas hinwenden“. Wir sprechen davon, dass sich Menschen von einem Ideal abwenden, das seine eigenen festen Regeln oder Gesetze hat. Nehmen wir zum Beispiel die Musik der 50er Jahre. Es gab damals eine „Apostasie“ (eine Abwendung) vom Rockabilly Stil. Rockabilly bedeutete, dass ein Lied mit einem bestimmten Klang mit den dafür notwendigen Musikinstrumenten und Takten gespielt wurde. Deshalb können wir den Unterschied zwischen Rockabilly und R&B hören. Es bedeutet einfach, dass die Musiker ein Lied mit anderen Instrumenten, anderem Takt und anderem Rhythmus spielen mussten.

05.10.2011

Entrückung am Sonntag

Entschuldigung, dass ich wieder einmal ein Lied benutze, das ich geschrieben habe. Ich habe es vor drei Jahren geschrieben, und es heisst: „Entrückung am Sonntag“.
Der Herr kommt bald, es könnte jeden Tag passieren,
wir könnten bei der Arbeit sein, zu Hause oder beim Spielen.
Die Zeit kennt Er allein, sind wir bereit?
Siehst du es auch, weisst du Bescheid?
Ich frag mich oft, wie es an diesem Tag wohl ist,
wie viele Brüder würden wohl vermisst?
Ob der Pastor weiterpredigt und der Chor noch singt,
ob wohl nur die Kinder verschwunden wären, ob's wohl niemandem sonst gelingt?
Die wahre Kirche ist verstreut im ganzen Land,
Wenn du die Bibel liest, hast du's erkannt.
Und mancher wird sich fragen: Was lief schief?
Doch andere sind längst fort, sie hörten Seine Stimme, als Er rief.
REFRAIN:
Stell dir vor, dass die Entrückung Sonntag früh um zehn geschieht,
wirst du sitzen bleiben, wenn Er die Gemeinde zu sich zieht?
Wirst du Seine Stimme hören: „Kommt zu mir?“
Wirst du's überhaupt bemerken? Was geschieht mit dir?

04.10.2011

Ratlosigkeit?!

Katastrophaler Regenmangel gepaart mit Hungersnöten, Überschwemmungen, extreme Wirbelstürme, Erdbeben mit oder ohne verheerende Tsunamis, Waldsterben und Waldbrände, Regenwaldrodungen, Rekord-Schneefälle, Vulkanausbrüche, Umweltkatastrophen durch Industrie-Giftmüll, atomare Verseuchungen, aussterbende Pflanzen- und Tierarten, Fischsterben, Gemüse-Killerkeime, antibiotikaresistente Krankheitskeime, zunehmende Altersdemenzen, riskanter Fleischkonsum wegen Tierkrankheiten bei Vögeln, Vieh und Schweinen, landwirtschaftliche Schädlingsplagen, Krebsbefall, Suchtprobleme, Übergewicht, Herzattacken, Umwelt- und Ernährungsallergien, Finanzkrisen, Unruhen in der arabischen Welt, Terrorismus, gefährliche Genmanipulationen und biologische Waffen, Gewaltverbrechen und schreckliche Sexualdelikte, Massenandrang von wirtschaftlichen, politischen und religiösen Flüchtlingen, zunehmende Korruption, himmelschreiende Anstands- und Schamlosigkeit, Verantwortungslosigkeit, Faulheit, Schlamperei, Geldgier, krankhafte Konsumsteigerung, Spiel- und Internetsucht … Schon vor Jahren veröffentlichte der bekannte christliche Denker Francis Schaeffer ein Buch mit dem Titel: Wie sollen wir denn leben? Ja, Orientierung ist gefragt! Viele beachten nicht, wie augenfällig die Aktualität der Bibel ist. Jesus prophezeite zum Beispiel: «Es werden Zeichen geschehen an Sonne und Mond und Sternen, und auf Erden Angst der Völker vor Ratlosigkeit bei dem Tosen des Meeres und der Wogen, da die Menschen verschmachten werden vor Furcht und Erwartung dessen, was über den Erdkreis kommen soll; denn die Kräfte des Himmels werden in Bewegung geraten» (Lk 21,25-26). Ratlosigkeit und Angst charakterisieren die Menschheit. Jesus spricht in Anbetracht der zunehmenden Katastrophen und dem, was sie bei den Menschen auslösen, auch davon, dass sich die «Kräfte des Himmels» bewegen werden. Was soll das bedeuten? Was will uns Gott damit sagen? Warum lässt Er das alles zu?

03.10.2011

Christsein oder Religiosität?

Wussten Sie, dass zumindest im Süden der USA an jeder Ecke eine Kirche steht? In jedem Bezirk gibt es mehrere hundert Gemeinden der unterschiedlichsten Art. Gleichzeitig sind die Gefängnisse überfüllt, es gibt mehr Anwälte als Flöhe auf einem Hunderücken, und ständig werden neue Gerichtsgebäude gebaut. Das finde ich erstaunlich. (Nein, natürlich nicht wirklich).